Home » Backstage » Recent Articles:

Gang-Bang-Party.de – Das Ende eine Ära

Dezember 11, 2016 Privat No Comments

Im Dezember 1999 bewarb ich meine erste Gang Bang Party Filmparty in diversen Kontaktmärkten im Internet. Obwohl ich mir schon den Domain gang-bang-party.de gesichert hatte, konnte ich mangels Content noch nicht online gehen. Im Laufe des Jahres 2000 drehte ich insgesamt 3 Gang Bang Filme und mit diesem Material  ging ich mit dem Domain gang-bang-party.de online.

 Es war eine sehr einfach gehaltene Seite, da ich diesem Projekt keine allzu lange Lebensdauer bescheinigte. Aber da hatte ich mich geirrt! Als immer mehr Anfragen kamen, beschlossen wir die Seite neu aufzubauen. Tagelang durchforschten wir das Internet nach diversen Universitätsstudien  in Bezug auf das Surfverhalten der User. Wie liest der User eine Homepage, welche Farben sind anregend ohne das sie den User ermüden? Fragen über Fragen, die dann aber von meinem Webmaster unglaublich gut umgesetzt wurden und bei dem ich mich gar nicht genug bedanken kann.

… Continue Reading

New York, Dortmund und zurück

Dezember 8, 2012 Backstage, Privat No Comments

Meine Beteiligung zur Verhinderung der Bordellschließung in Dortmund brachte mir einen weiteren Auftrag ein. Ein New Yorker Filmemachen namens Robert Frank fragt mich, ob ich eine Prostituierte in seinem Dokumentarfilm „Hunter“ spielen würde. Zwar sagte mir der Name Robert Frank nichts und auch meine Filmrolle war nur sehr klein, nur rund 8 Minuten war ich letztlich im Film zu sehen, aber trotzdem, ich sagte zu.

Nach diesem, doch sehr unspektakulären Auftakt, kam dann Hektik auf. Plötzlich wimmelte es von Fotografen, Kameramännern, Produzenten und Co-Produzenten und weiß der Teufel was da alles noch so rumlief. Ich saß in einem Hotelzimmer und erzählte meinem „Freier“ eine Geschichte in englischer Sprache – das war dann auch schon alles.

… Continue Reading

Zum ersten Mal stehe ich Model

Dezember 8, 2012 Backstage, Privat No Comments

Auf Grund meiner Pressearbeit bei der Verhinderung der Bordellschließung in Dortmund, wurde die Israelische Malerin Orna Barnea auf mich aufmerksam und so stand ich für sie Model in der Dortmunder Linienstraße im Haus Cherie. Ich sollte mich ganz natürlich im Koberzimmer bewegen und so vor dem Fenster posieren, wie sich halt die Frauen vor einem Fenster bewegen. Ich fand es irgendwie langweilig, Orna fand es prima und so fand ich mich später als Kohlezeichnung auf diversen Ausstellungen wieder – die Fachwelt war begeistert!

.

.

.

.

.

… Continue Reading

Parteien, Politiker und Profit!?

Dezember 8, 2012 Backstage, Privat No Comments

Eigentlich fing alles ganz harmlos an. Zwei Lokalpolitiker der SPD in Dortmund äußerten sich in der örtlichen Presse besorgt über den rasanten Anstieg der Kriminalität in der Dortmunder Linienstraße und die sich häufenden Beschwerden der Anwohner über das Dortmunder Bordell. Diese unhaltbaren Zustände müssen sofort abgestellt werden und man überlege, wie man dieser Entwicklung am besten entgegenwirken könne.

Kurze Zeit später folgte der nächste Pressebericht über dieses Thema und nun war sich die SPD Ratsfraktion darin einig, das nur eine Schließung und der Abriss des Bordells, die gewünschte Entkriminalisierung  bringen würde.

Jetzt waren die Mädels in der Linienstrasse aufgeschreckt, ihren geliebten Puff schließen und sogar abreißen – das geht ja mal gar nicht! Und so schlossen sich die Mädels mit den Frauen von Kober (Beratungsstelle für Prostituierten) zusammen und gingen auf die Straße. So wurden die Einzelhändler in der Dortmunder City befragt, ob sie sich tatsächlich über das Bordell  beschwert haben, wie von der SPD angegeben wurde, was aber vehement von den Kaufleuten bestritten wurde. Ganz im Gegenteil, der Dortmunder Einzelhandel profitierte von den Prostituierten, da diese viel Geld verdienten und dieses auch gerne und reichlich in den Geschäften ließen.

… Continue Reading

Arbeitsgespräch im Pascha

September 2, 2012 on Tour No Comments

Nach langläufiger Meinung vieler Gäste ist die Organisation einer Party keine große Sache. Einfach einen Termin festlegen, ein paar Frauen buchen und schon läuft die  Gelddruckmaschine von ganz alleine – wenn es doch bloß so wäre!

Das Pascha wollte gerne einmal Transen Partys veranstalten und bat mich um ein Gespräch, obwohl ich eigentlich nicht die richtige Ansprechpartnerin für eine Transen Party bin. Daher wurde auch Transen Uwe zu diesem Gespräch gebeten, damit wir zusammen eine solche Party auf die Beine stellen können. Unser Ansprechpartner war in diesem Fall Frank, der Eventmanager des Pascha und das Gespräch fand auf der Dachterrasse statt.

… Continue Reading

Klipon / Amsterdam

September 1, 2012 on Tour No Comments

1994 wurde die Klipon B.V in Amsterdam als Filmvertriebsgesellschaft gegründet. Kurz nach ihrer Gründung stieß ich auf diese seltsame Truppe und es entwickelte sich im Laufe der Jahre nicht nur eine Geschäftsverbindung, sondern auch eine enge Freundschaft.

Insidern ist der Name Klipon weltweit ein Begriff. Egal ob sie Filmrechte nach den USA verkaufen, oder Gang-Bang-Party.de DVD`s nach Südafrika liefern, jeden Tag gehen unglaubliche Mengen an Erotikfilme durch ihre Hände. Mittlerweile vertreiben sie exklusiv für mich die Serien Lady of Pain, Raperoom, Pee on me und Gang Bang Amateure.

Im berühmten Rotlichtviertel von Amsterdam zwischen der Prins-Hendrikkade und Damrak findest du in fast allen Sexshops und Sexkinos meine Filme.

… Continue Reading

DBM Zentrale in Wesel

September 1, 2012 on Tour No Comments

Viele Menschen glauben dass der Firmenname „DBM“ für Dolly Buster Media steht, was aber völlig falsch ist. Die Firma „DBM“ wurde nach ihrem Gründer Josef (Dino) Baumberger benannt, der dann zu einem späteren Zeitpunkt Dolly Buster entdeckte und  auch heiratete.   Ich selbst lernte Dino 1983, kurz nachdem er seine Firma gegründet hatte kennen, wir verloren uns dann aber aus den Augen.

Das Dortmunder Urgestein Porno Ralle hatte zusammen mit Egon Kowalsky einen Pilotfilm unter dem Titel „Fuck Ass“ abgedreht und suchte nun einen Käufer für diesen Film und einen Produzenten für eine Serie. Und so vereinbarte er einen Termin bei DBM und als sich unsere Wege zufällig kreuzten, frage er mich, ob ich mit nach Wesel fahren würde.

… Continue Reading

Matthäus – Fotoreporter

August 30, 2012 on Tour No Comments

Matthäus selbst nennt sich Fotoreporter. Dass er das kann, hat er 1000fach bewiesen. Ich selbst möchte ihn einen schreibenden Fotokünstler nennen, denn seine fotografischen Fähigkeiten sind beneidenswert und beeindruckend.

In den 60er Jahren war es so etwas wie der Hausfotograf des Hamburger Star Clubs. Die damals noch unbekannten Sänger/innen und Bands freuten sich, wenn Matthäus sie ins rechte Licht setze. Und während der Film immer voller und die Flaschen immer leerer wurden, entstanden Freundschaften fürs Leben.

Als diese Bands und Einzelkünstler bekannter wurden, war es natürlich Matthäus, der die Fotos für die Plattencover anfertigte und noch heute stehen viele seiner Cover in Hunderttausenden von Regalen. Leider kann ich an dieser Stelle keine Fotos aus der damaligen Zeit veröffentlichen, das gäbe Probleme mit den Plattenstudios.

… Continue Reading

Mit dem „Lufttaxi“ zum Kaffeetrinken

August 29, 2012 Privat No Comments

Ein lieber Freund  besitzt ein eigenes  Flugzeug mit dem wir den einen oder anderen Flug unternehmen.  Als er mich zum Kaffeetrinken am Dortmunder Flughafen einlud, ging ich davon aus, dass wir Im Flughafenrestaurant einen Kaffee trinken würden.

Als ich dann am Flughafen eintraf, wunderte ich mich zunächst, dass ich durch die Sicherheitskontrollen geschleust wurde und dann quer über das Flugvorfeld in einen Hangar gebracht wurde. Dort wartete schon mein Freund und eröffnete mir, dass wir einen Rundflug über Dortmund machen, um anschließend nach Loemühle zum Kaffeetrinken fliegen würden.

… Continue Reading

Vorbereitung auf das Fucking Race II

August 18, 2012 on Tour No Comments

Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Fucking Race mit Nathalie und Tina wollten wir das Fucking Race fortsetzen. Unter dem Motto „Die Herausforderung“ forderte Dany Sun, Nathalie heraus. Zusammen mit Nathalie und Dany Sun fuhr ich ins Pascha, um im Nightclub und im Fitnessraum ein Fotoshooting zu veranstalten. Auf der Showbühne, wo sonst Srecko`s  Tänzerinnen die Gäste unterhalten, standen sich  Nathalie und Dany Sun im Boxeroutfit gegenüber, was den beiden noch riesigen Spaß bereitete. Als sie jedoch im Fitnessraum an den Geräten arbeiten mussten, dämpfte sich ihre Begeisterung merklich ab.

… Continue Reading

Calendar

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive