Home » on Tour » Currently Reading:

Klipon / Amsterdam

September 1, 2012 on Tour No Comments

1994 wurde die Klipon B.V in Amsterdam als Filmvertriebsgesellschaft gegründet. Kurz nach ihrer Gründung stieß ich auf diese seltsame Truppe und es entwickelte sich im Laufe der Jahre nicht nur eine Geschäftsverbindung, sondern auch eine enge Freundschaft.

Insidern ist der Name Klipon weltweit ein Begriff. Egal ob sie Filmrechte nach den USA verkaufen, oder Gang-Bang-Party.de DVD`s nach Südafrika liefern, jeden Tag gehen unglaubliche Mengen an Erotikfilme durch ihre Hände. Mittlerweile vertreiben sie exklusiv für mich die Serien Lady of Pain, Raperoom, Pee on me und Gang Bang Amateure.

Im berühmten Rotlichtviertel von Amsterdam zwischen der Prins-Hendrikkade und Damrak findest du in fast allen Sexshops und Sexkinos meine Filme.

Endverbrauchern sagt dagegen der Name Klipon fast nichts, nur wenn man die Filmlabel „YAM YAM und Ultimate Punishment “ nennt werden Filmfans aufmerksam, denn diese Filme sind feste Begriffe in der Erotikszene.

Ich selbst habe in den 90er Jahren als Auftragsproduzentin Filme für Ultimate Punishment produziert. Diese Arbeit habe ich erst im Jahre 2000 eingestellt als Gang-Bang-Party.de mir keine Zeit mehr dazu ließ.

Heute fahre ich alle 6 bis 8 Wochen nach Amsterdam um mich mit den Jungs zu treffen, aktuelle Gang-Bang-Party Filme abzugeben und natürlich Tratsch und Klatsch zu hören und zu verbreiten.

Eine Kuriosität am Rande!
Auf einem Foto siehst du einen Teil einer Lieferung bestehend aus 2 Paletten Pornofilme mit 6000 DVD`s die für die Demokratische Republik Kongo, vormals Belgisch Kongo und von 1971 bis 1997 Zaire bestimmt ist. Dieses Land, das zu einem der ärmsten Länder der Welt gehört, beherbergt in seiner Hauptstadt Kinshasa zwei Videotheken. Diese beiden Videotheken liegen sich direkt an der Hauptstraße von Kinshasa gegenüber. Während die eine Videothek bei Klipon alle 6 Monate 2 Paletten Pornofilme kauft, lässt sich der Konkurrent von einem anderen, Amsterdamer Filmvertrieb beliefern.

Mein TIPP:
Besuche in Kinshasa die Videothek und wenn du einen Film von mir dort findest, dann hast du die Gewissheit dass dein Anteil an der Deutschen Entwicklungshilfe gut angelegt wurde.

 

Comment on this Article:

You must be logged in to post a comment.

Calendar

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive